100 % Wein

Dieses Jahr sah die Weinernte mal richtg gut aus. Es war eh nur eine Frage der Zeit, dass ich mich mal an Weinherstellung versuche. Also hab ich mir ein Starterset im Internet besorgt.
Wein ernten, waschen und auslesen macht schon mal heftigs Arbeit. Ganze 10 kg Weintrauben habe ich geerntet. Nur die Weißen - die Roten werden so gegessen. Um die Maische herzustellen, hab ich die Trauben kurzerhand durch den  elektrischen Fleischwolf gejagt. DAS ging dann wieder relativ schnell und sehr gut !!. Die Maische dann durch ein Tuch filtern und ausdrücken. Saft in den gekauften Behälter und alle Zutaten wie Hefe, Schwefel, Nährsalz und Zitronensäure dazu. Ich hab gelesen im Privatbereich darf man PANSCHEN - also hab ich noch auf die 10 Liter Most 1 kg. Zucker dazu. Die Trauben erschienen mir nicht gerade süß und die Hefe braucht ja ein bisserl Zucker um ALKOHOL (hicks..wichtig) zu erzeugen. Die reschtliche ausgepresste Maische hat mich natürlich wieder gereut. Also ab damit in den Dörraparat und danach Kerne und sonstige Reste im Mixer zu Mehl verarbeitet. Ist bestimmt UNGLAUBLICH gesund - mal sehen, wo ich es dazu mische. Es schmeckt sehr säuerlich/zitronig und hat sicherlich auch Anteil an Piktin - eventuell kann man ja sogar Soßen damit binden. Schaun wir mal...aber es war außer den Stielen der Trauben NIX aber auch GAR NIX mehr übrig. 100% verwertet. Jetzt heißt es abwarten und Tee (oder gekauften Wein ) trinken und schauen was sich da in den blubbernden Topf entwickelt.

1 Kommentar :