Arme Ritter herzhaft - Resteverwertung

Alles was "augenscheinlich" nicht mehr gebraucht wird oder übrig ist landet in dem Müll. Wir können uns das schlichtweg leisten.
MIR geht das persönlich total gegen den Strich. Deshalb heute mein Tipp für hart gewordenes Weißbrot von der letzten Party.
Scheiben Schneiden, Ei und Milch verquirlen und mit Salz und Pfeffer würzen. Dann die Scheiben eintunken, damit sie sich leicht voll saugen. Anschließend in der Pfanne rösch anbraten. Bei mir gab es dieses mal noch etwas Käse darüber, der unter dem Pfannendeckel die letzten Minuten schmelzen durfte. Darüber frischer Schnittlauch aus dem Garten. Das Gericht nennt sich "Arme Ritter" und wird oft auch süß zubereitet. Statt Salz und Pfeffer mit Zucker oder Zimt & Zucker.

Kommentare :

  1. He he...das ist ja lustig! Ich hatte auch gerade überlegt, einen Post zu dem Thema zu machen!
    Bei uns waren ziemlich viele Brötchen übrig geblieben - die Körnerbrötchen wurden zu "Panzanella" (italienischem Brotsalat) und die weißen Brötchen zu einem süßen Auflauf mit Äpfeln und Vanillesauce...

    Liebe Grüße aus Paderborn

    Daniela

    AntwortenLöschen
  2. Panzanella...das muss ich mal nachlesen ;-)). Der Auflauf ist auch ne geniale Idee...danke für die Tipps !!!
    Geli

    AntwortenLöschen