Sprossenglas - sprouts in a jar

Warum teure Dinge kaufen, wenn es so einfach ist ?? Ich wollte schon lange selbst mal Sprossen selbst ziehen und hab schon vor ewiger Zeit eine Tüte mit gemischten Biosamen im Baumarkt gekauft.  Natürlich gibt es jede Menge Sprossenanzuchtstationen im Internet zu kaufen, aber es geht viel einfacher. Man nehme ein altes Schraubglas und ein Stück Tüll, sowie einen Bürogummi. Die Sprossen rein und Wasser drauf. Das ganze lasse ich dann einen Tag einweichen. Die nächsten Tage wird jeweils früh und abends gewässert. Das heißt, Wasser rein und gleich wieder rauslaufen lassen - also die Sprossen spülen. Das ist wichtig, damit nichts schimmelt !! Beim ersten Mal hab ich natürlich viel zu viele Samen ins Glas gegeben - also lieber mal mit weniger probieren. Lecker sind die Sprossen in den Salat oder wie hier zu Kartoffel und Quark. Ich hab auch zusammen mit Gemüse Frühlingsrollen damit gefüllt. In meinem Gemisch sind Rettichsamen drin. Die Sprossen schmecken richtig schön scharf.










Kommentare :

  1. Wo Du Recht hast, hast Du Recht. Super Idee und sofort bekomme ich Hunger auf Sprossen. Sei liebst gegrüßt von Nina

    AntwortenLöschen
  2. Tolle Sprossenfabrik!
    Und ja, das untere Teil vom Tetrapack wird einfach mittig eingeknickt.
    Liebe Grüße
    Lisa

    AntwortenLöschen
  3. Sehr gute Idee und mal kein Plastik!
    Ich hab da auch noch irgendwo....nur kein Tüll... :-)
    Deine Chilis kannst du auch ungefähr so keimen lassen und dann rst später in Erde setzen: Küchenrolle wässern, zusammenfalten, Chilisamen dazwischen und das Ganze in einen Gfrierbeutel mit verschlüss und dann auf die Heizung damit (ich lege immer einen Topfuntersetzer drunter, damit es nicht zu heiß wird). Damit habe ich schon tolle Keimraten erzielt! Viel Erfolg und liebe Grüße!

    AntwortenLöschen