Gierschpesto - Wildkäuter an Gnocchi

Ich hab es getan... ich hab den Giersch gekillt ;-))
DAS wollte ich schon lange mal ausprobieren. Wildkräuterpesto !!
Giersch hab ich jede Menge im Garten. Dazu noch ein paar Reste vom Spinat, der für mehr nicht mehr gereicht hätte. Knoblauchkraut.
Ich habe das Grünzeugs kurz blanchiert und dann mit den restlichen Zutaten püriert. UNFASSBAR lecker.


Zutaten : 
Giersch, Blattspinat, (man kann auch noch Löwenzahnblätter nehmen)
Knoblauchzehe gepresst
Olivenöl
Gemüsebrühe zum verflüssigen ( sonst lässt sich das Zeug einfach nicht mit dem Zauberstab pürieren)
geröstete Sonnenblumenkerne ( Pinienkerne sind einfach zu teuer finde ich)
zerkrümelter Parmesan
Salz und Pfeffer

Dazu gab es Tofu-Mohrrübenbällchen in Arabiatasoße. Die Tofubällchen hab ich dieses mal im Backofen bei 180 Grad "gebacken". Vorher habe ich sie in Paprika und Steakpulver gewälzt und anschließend in Sonnenblumenöl gerollt. Im Backofen werden sie etwas trocken. Wurde mit der Tomatensoße wieder besser. Aber die nächsten werde ich wohl wieder in der Pfanne in Öl braten.

Kommentare :

  1. Bei dir gefällt's mir auch ganz gut :)
    Folge dir!

    AntwortenLöschen
  2. Uns ist aufgefallen, dass Ihr Blog viele leckere Rezepte hat. Wir würden uns dafür freuen, wenn Sie sich auf Rezeptefinden.ch registrieren, damit wir auf ihn verweisen können.

    Rezeptefinden ist eine Suchmaschine, die mehrere Blogs und Kochseiten auf deutsch zusammenstellt, und die Blogger profitieren davon, dass Rezeptefinden ihre Seite weiter bekannt macht.

    Um sich auf Rezeptefinden registrieren, gehen Sie einfach auf http://www.rezeptefinden.ch/top-food-blogs-hinzufügen

    Mit freundlichen Grüßen,
    Rezeptefinden.ch

    AntwortenLöschen