Tofubällchen

Tofubällchen sind einfach lecker und passen zu Nudeln, Reis ect.... am besten schmecken sie mir kalt als Fingerfood mit einem leckeren Dip

So werden die Bällchen gemacht:
Grundteig :
200g Naturtofu zermatschen
ca. 40 g Semmelbrösel
ca.  2 Tel. Weizenmehl
2 Tel. Wasser



Das ganze zu einem richtig schönen kentbaren Teig verarbeiten. Wichtig !!! Der Teig muss mind. 1/2 Stunde kühl ruhen, damit sich die Klebekonsistenz vom Mehl entfalten kann. Sonst bröseln die Bällchen nämlich beim anbraten auseinander ! 

Gewürze je nach Geschmack dazumengen. Es passen hervoragend dazu kleingehakte Zwiebeln, Getrocknetet Tomaten, Oliven, frische Kräuter aus dem Garten - natürlich Salz, Pfeffer, Chili, Kreuzkümmel.... Knoblauch nicht zu vergessen. Ganz nach Eurem individuellen Geschmack.

Die Bällchen werden in Pflanzenfett schön braun und knusprig gebraten. Danach auf einem Küchenhandtuch abtropfen lassen. (Am besten lassen sie sich mit leicht angefeuchteten Händen formen)

Hier noch eine Variante, bei der ich den fertigen Teig einfach als lange Wurst geformt habe und dann Thaler abgeschnitten habe. Die sind natürlich schneller in der Pfanne fertig als die Bällchen !!



Kommentare :

  1. Liebe Angelika,
    davon nähme ich jetzt auch ein Tellerchen oder zwei. Und zum Nachtisch Radieschenbrot (ohne 5mm-Schleimer).
    Beste Grüße von Nina

    AntwortenLöschen