selfmade pasta - der perfekte Teig

Ja, ich bin stolze Besitzerin einer Nudelmaschine. Ich hab schon geflucht mit dem Teil und es monatelang zur Strafe links liegen lassen. Jetzt hab ich im Internet nochmals das angeblich "ultimative" Rezept für den Teig gefunden

400gr.  Hartweizenmehl
160ml  Wasser

Tja, genau das ist es und nicht mehr !! - Der Teig ist zwar unheimlich schwer zum kneten und man muss die ersten Teig Platten ca. 10x bei Stärke Nr. 1 durchlassen bis er geschmeidig wird. Ganz wichtig, das der Teig vorher 2 Stunden im Kühlschrank gekühlt wurde. Aber das Ergebnis ist perfetto !!!! Die Platten laufen 1A durch die Schneidewalzen. Die Nudeln trocknen ohne zusätzliches bemehlen.
  
Ich wollte eigentlich Bärlauchnudeln machen - und habe in die 160ml Wasser Bärlauch und Knoblauchgras mit reingemixt...geschmeckt hat man davon nix....war wohl zu wenig.

Daraus wurde dann eine leckere Nudelpfanne mit in etwas Sojasoße angebratenen Tofostücken, Tomaten, Sauerampfersalat und Bärlauch und Chiliöl.

Kommentare :

  1. He he...das kenne ich! Die ersten Wochen, nachdem ich die Pasta-Maschine geschenkt bekommen habe, gab es bei uns auch ständig Nudeln...
    Meine gesammelten Tipps:
    - den Teig am besten über Nacht in Folie im Kühlschrank ruhen lassen
    - die Nudeln immer erst trocknen, dann kochen (Ausnahme: Ravioli & Co)
    - zum Trocknen muss bei mir der Wäscheständer zeitweise in die Küche umziehen - darauf lassen sich die Nudeln wunderbar trocknen und gleichmäßig aufhängen

    Und im Moment mein super-lecker-super-schnell Pasta-Lieblingsrezept: Nudeln mit Salbeibutter (Salbei in Butter kross ausbacken und die Nudeln in der Butter schwenken)

    Liebe Grüße aus Paderborn

    Daniela

    AntwortenLöschen
  2. Hi Daniela !
    Danke für die Zusatztips ;-)) - Wäscheständer hab ich auch schon probiert, da waren die Nudeln aber zuschwer und sind an der Leine abgebrochen .
    Salbeibutter hab ich schon probiert... war ich wohl zu doof..die Dalbeiblätter sind verbrannt. Wohl zu wenig Fett in der Pfanne ;-))
    Grüße
    Angelika

    AntwortenLöschen