sweater refashion

Der Pulli hatte klitzekleine Löcher und ein paar Flecken und sollte deshalb ausrangiert werden.Silk-Cotton stand im Aufnäher. Dieser dünne Pulli hatte einfach so einen tollen weichen Stoff, dass ich unbedingt was daraus machen wollte. Mehr wie geradeausnähen kann ich nicht, aber einen Versuch wollte ich starten. Aus dem Hauptstück wurde ein neues Top, aus den Ärmeln ein Sommerschal und aus den Bündchen zwei neue Haargummis. Die Löcher und Flecken hab ich mit kleinen Häkelblumen versteckt. Dadurch wurde das mausgraue Top auch gleich viel freundlicher.

Schaut doch mal hier bei Nina vorbei...jede Menge Wiederverwertungsideen.

Kommentare :

  1. Cool! So viel aus einem Pulli. Hab vielen Dank für's Teilen und Zeigen, ist es nicht großartig, was man in Dingen sehen kann, die andere wegwerfen?
    Herzliche Grüße von Nina

    AntwortenLöschen
  2. Hi Nina..du fleissige Ideensammlerin...da hast du recht. Für mich ist das immer eine GGenugtuung, wenn ich wieder etwas “retten“ konnte. LG An_Geli_Ka

    AntwortenLöschen