Mohrrübenbrötchen

Mohrrübenbrötchen habe ich diese leckeren Teile getauft. Mohrrüben kochen und zerstampfen, bzw. mit dem Mixer zerkleinern. Es sollten noch kleine Stücke im Brei bleiben. Dann, nach belieben Oliven, gedünstete Zwiebeln, Peperoni, Knoblauch fein hacken und zur Masse hinzu geben.  Mehl dazu, damit die Konsistenz fester wird und alles schön zusammen klebt.Teig mind. 20 Minuten ruhen lassen. Aus der Masse werden dann kleine Frikadellen geformt und auf Backpapier bei 175 Grad ca. 25 Minuten gebacken. Als Dip passt alles was schmeckt - hier habe ich zum ersten Mal Tofu  Natur mit Olivenöl, Tahin, Gewürzen, Senf und Tomatenmark püriert. Chicorée Salat mit Orangenstückchen als Beilage.


Kommentare :

  1. Das ist ja mal eine super Idee! Mohrrübenkuchen mag ich, die Brötchen dann mit Sicherheit auch.
    Schönes Wochenende!
    Elke

    AntwortenLöschen
  2. Das hört sich sehr lecker an!
    Mohrrüben werden von allen Familienmitgliedern heiß geliebt!
    Danke fürs "Erfinden" und Teilen deiner Rezepte!

    LG und einen sonnigen Tag wünscht dir
    Susi

    AntwortenLöschen